Statistik über die Besucher der Homepage

Diese Homepage war seit Oktober 2007 bis zum 15. 3. 2009 in Betrieb, wobei die momentane Graphik seit April 2008 besteht. Die im Folgenden aufgeführten...

Die Liberecer Weltmeisterschaft endete, es lobt sie die ganze Welt

Heute war auf dem Programm der FIS Nordischen Weltmeisterschaft Liberec 2009 der letzte Wettkampf der Herren über 50 km. Der letzte Weltmeister, die letzten...

Den letzten Wettkampf gewann Herr Taktangeber

Auch schon der letzte Wettkampf der 47. FIS Nordischen Skiweltmeisterschaft Liberec 2009 kennt seinen Sieger. Zu Recht wurde es der phänomenale Norweger...

Zweiter zu sein bedeutet nicht zu verlieren

21. 02 2009 20:40:00

(Liberec – eigener Artikel) Ein weiterer WM- Tag lockte Fans aus verschiedenen Ecken der Welt ins Areal Vesec auf die FIS Nordische Skiweltmeisterschaft Liberec 2009. So fand der Kampf nicht nur auf der weißen Spur statt. Auch unter den Fans aus verschiedenen Ländern wurde gekämpft. Wie immer hörte und sah man die skandinavischen am meisten. Heute fand auf der Loipe wie auch auf der Zuschauertribüne ein Kampf zwischen zwei Ländern statt. Norwegen versus Polen. Während die Polin auf der Loipe gesiegt hat, haben bei mir die norwegischen Fans auf ganzer Linie gesiegt.

 
Unauffällig habe ich mich zu einer Gruppe von zehn Norwegern gestellt. Sofort hat mich aber einer entdeckt und bot mir gleich gedörrtes Lammfleisch an, das er von einer Haxe, die an seinem Gürtel hing, abschnitt. Für Fleischliebhaber sicherlich ein Leckerbissen. Außer den traditionellen Wikingerhelmen und Glocken war die Gruppe gleich angezogen und auch das Logo Liberec 2009 fehlte nicht. Wenn sie auf Frauen in roten und Männer in schwarzen Pullovern mit norwegischem Zeichen, die überall mit norwegischen Flaggen behängt sind, singen und Spaß haben, dann sind sie es, die freundlichen Norweger. „Gestern sind wir angekommen und wir bleiben hier bis nächsten Samstag. Natürlich schauen uns wir auch andere Wettläufe an.“ sagte ein Ehepaar aus Hetland. Bei der Frage, wie weit die Norwegerin Steira in der heutigen Doppelverfolgung kommt, teilten sich die Meinungen. Die Frau glaubte an Gold, ihr Mann zählte mit einer bescheideneren Bronzemedaille. Kristin Stoermer Steira wurde zweite.
 
Die Norweger zeigten, dass sie aus einem Land, das sich dem Skifahren verschrieben hat, kommen. Im Zelt haben sie ihre eigene Basis errichtet. Auf einem weißen Segel hängen das Foto der norwegischen Athleten und ihre Nationalflagge.
So treue Fans hätte bestimmt jeder Sportler gerne.
 
(Romana; ub. mc)
 

 
 
  
 

 

 

 

 

Offizielle Internationale Sponsoren

Offizielle Nationale Partnern

 
AMAR
GARIBOVIC
(SRB)
GEBOREN:
7. 9. 1991

GROSSE UND GEWICHT:
neuvádí

KLUB:
Jelenak

INTERESSEN:


DISZIPLIN:
Langlauf

WEBSEITE: