Statistik über die Besucher der Homepage

Diese Homepage war seit Oktober 2007 bis zum 15. 3. 2009 in Betrieb, wobei die momentane Graphik seit April 2008 besteht. Die im Folgenden aufgeführten...

Die Liberecer Weltmeisterschaft endete, es lobt sie die ganze Welt

Heute war auf dem Programm der FIS Nordischen Weltmeisterschaft Liberec 2009 der letzte Wettkampf der Herren über 50 km. Der letzte Weltmeister, die letzten...

Den letzten Wettkampf gewann Herr Taktangeber

Auch schon der letzte Wettkampf der 47. FIS Nordischen Skiweltmeisterschaft Liberec 2009 kennt seinen Sieger. Zu Recht wurde es der phänomenale Norweger...

Scott und Todd

23. 02 2009 18:00:00

(Liberec – eigener Artikel) Der Abend am 22. Februar war durch Zufall im Zeichen dreier Farben – rot, blau, weiß, die die norwegische und zugleich auch die amerikanische Flagge bilden. Schade, dass am diesen Tag auch keiner von den Unsrigen gewann, weil auch wir auf diese Trikolore stolz sein können.
 
Fast der ganze Zuschauerapplaus gehörte den Repräsentanten aus diesen zwei Staaten. Die erste goldene Medaille der norwegischen Repräsentation von Peter Northug feierten die Fans doppelt so stark, wie die bisherigen Medaillen. Zuerst hatten sie die Chance ihre Hymne stolz bei dem Blick auf ihre auf dem Mast steigende Flagge zu singen und sie belohnten ihren Sportler mit Applaus immer, wenn aus dem Mund des Moderators ein lautes Norway! erklang.
 
Obschon die amerikanische Flagge nicht so oft zu sehen war, wie die allanwesende norwegische, trotzdem war der sonntägige Abend ein Umbruch im amerikanischen Skifahren. Um diesen Verdienst kümmerte sich Todd Lodwick, der schon zweifache Weltmeister aus Liberec, als auch der dritte Bill Demong. Sie bewiesen, dass auch Amerikaner in der nordischen Kombination durchbrechen können.

Scott Guptil

Nach so einem USA-Erfolg habe mit ich dem Amerikaner Scott Guptil gesprochen, einem Freiwilligen aus dem weit entfernten Portland, das an der Westküste der Vereinigten Staaten liegt, der mit der Versammlung der Sportler vor der Medaillenzeremonie hilft.
 
* Scott, sind sie mit den Ergebnissen der amerikanischen Kombinierer zufrieden_
Ich bin sehr zufrieden, ich hoffe, dass es in den USA zu einem größeren Interesse an Skifahren kommt.
 
* In den USA ist das Skifahren nicht die Nummer eins, oder_
Nein, die Menschen interessiert Fußball, Eishockey, Baseball. Gerade dieser Erfolg sollte dabei helfen, dass man einfacher Sponsoren für Skifahrer auftreiben könnte und dass sich für die Skifahrer auch Medien interessieren. Hier ist kein amerikanischer Journalist zu finden, deshalb hat das Team eigene PR. Nach Lodwics Erfolg sind erst die amerikanischen Journalisten aufgewacht und sie haben sich telefonisch zumindest bei ihm gemeldet.
 
* Denken Sie, dass die Amerikaner noch eine Chance in dem Staffelrennen haben_
Sicherlich, Lodwics und Demongs Platzierungen sehen danach aus, aber ich weiß nicht, wie die anderen Kombinierer darauf sind.

Todd Lodwick

Gemeinsam mit Scott hatten wir die Möglichkeit ein paar Fragen dem Weltmeister Todd Lodwick zu stellen. Er war nett, aufgeschlossen entgegen dem Interview, das in den wunderschönen Räumlichkeiten des Liberecer Rathauses stattfand. Todd, mit Trophäen umhängt, sprach leise, als ob er immer noch nicht begreifen könnte, was er schaffte.
 
* Wie fühlen Sie sich nach zwei goldenen Medaillen_
Es ist ein historischer Erfolg für die USA, es ist nicht gewöhnlich, dass der Wettkämpfer aus einem nichtskandinavischen Land gewinnen würde. Was mehr, keinem Kombinierer auf der Welt ist es bislang gelingen, zwei Wettrennen innerhalb von 24 Stunden zu gewinnen. Ich bin in der besten Form, in der ich je gewesen bin.
 
* Glauben Sie, dass ihr Erfolg der allgemeinen Kenntnis vom klassischen Skifahren in den USA helfen wird_
Ich bin mir nicht sicher, jedoch ich hoffe, dass es passiert.
 
* Meinen Sie, dass Ihnen Ihre Form bis zur Olympiade in Vancouver 2010 aushalten wird_
Es ist schrecklich weit entfernt, darauf konzentriere ich mich momentan nicht.
 
Unser Interview beendete Bill Demong, der den Weltmeister suchte, damit sie endlich diesen Triumph des amerikanischen Teams feiern können. Wo anders als im nahen McDonalds.
 
(Romana, Scott; ub mc)
 

 

 

 

 

 

 

 

 

Offizielle Internationale Sponsoren

Offizielle Nationale Partnern

 
PAVEL
KARELIN
(RUS)
GEBOREN:
27. 4. 1990 v Nizhniy Novgorod

GROSSE UND GEWICHT:
neuvádí

KLUB:
Nizhniy Novgorod

INTERESSEN:
fotbal, tenis

DISZIPLIN:
Skispringen

WEBSEITE: